Scheinwerferreinigungsanlage (SWRA) Motor überholen

Aus Wiki zur Mercedes Baureihe W126
Wechseln zu: Navigation, Suche



Symptom

Ein Motor (oder beide) der Scheinwerferreinigungsanlage (SWRA) funktioniert nicht mehr, der Wischer bewegt sich nur noch wenig oder gar nicht mehr. In nahezu 100% der Fälle ist nicht der Elektromotor das Problem, sondern klemmende Zahnräder im Motorgehäuse.


Übersicht

Kurzbeschreibung Dieser Artikel beschreibt das Überholen und Gängigmachen eines Scheinwerferreinigungsanlagen-Motors.
Alle Positions- und Richtungsangaben erfolgen in Fahrtrichtung, sofern nicht weiter spezifiziert!
Schwierigkeitsgrad einfach mittel schwer Dauer
Hilfsperson keine Erleichterung unbedingt erforderlich 1 - 2 Stunden
Ressourcen Standardwerkzeuge Sonderwerkzeuge
  • Lappen
  • Universal-Schmierfett
  • Bremsenreiniger
  • 12V-Stromquelle zum Testen
  • Schlitz-Schraubendreher
  • Hammer
  • Zange
  • Dremel o.Ä.
  • keine erforderlich.

Arbeitsfolge

  • Motor der SWRA ausbauen.


    SWRA01.jpg


  • Motor der SWRA äusserlich säubern (Lappen, Bremsenreiniger).


    SWRA02.jpg


  • Hinteren Deckel des SWRA-Motors abnehmen. Dazu vorsichtig die Klemmbacken mit Schraubenzieher aufhebeln.


    SWRA03.jpg


  • Weisse Kunststoffführung entnehmen (roter Pfeil).


    SWRA04.jpg


  • Welle des Wischers ausbauen. Dazu, falls nötig, leichte Hammerschläge einsetzen.


    SWRA05.jpg


  • Nach Entnehmen der Welle (roter Pfeil) Zahnstange entnehmen (gelber Pfeil).


    SWRA06.jpg


  • Blechplatte (roter Pfeil) entnehmen. Das Zahnrad (linker Motor: grünes Zahnrad, rechter Motor: gelbes Zahnrad) wird in den meisten Fällen an der Blechplatte hängenbleiben. Blechplatte gründlich säubern.


    SWRA07.jpg


  • Drehbarkeit der drei Zahnräder (grüner, roter und gelber Pfeil) prüfen. Zahnräder gründlich reinigen und, falls sich ein Zahnrad nicht oder nur schwer drehen lässt, mit Dremel o.ä. die Buchse(n) vorsichtig ausweiten und polieren. Ziel ist, dass alle drei Zahnräder leicht drehbar sind.


    SWRA08.jpg


  • Elektromotor ausbauen. Dazu hinten aus dem Gehäuse hebeln.


    SWRA09.jpg


  • Gehäuse gründlich säubern. Alle Zahnradachsen und Laufflächen mit Fett füllen bzw. bestreichen. Nicht zu sparsam mit dem Fett umgehen.
  • Wischermotor wieder zusammenbauen.


    SWRA10.jpg


  • Endstellung des Motors einstellen: Damit der Wischer in Parkstellung an der Unterkante des Scheinwerfers waagerecht steht, müssen die Zahnräder entsprechend eingesetzt/versetzt werden.
    Dazu den Motor an 12V-Stromquelle anschliessen (Plus an Klemme 2, Minus an Klemme 3) und drehen lassen, bis er in der Parkstellung stoppt; dafür sorgt ein Nocken am kleinen Zahnrad.
  • Zum Fixieren der Endstellung jetzt gelbes (bzw. grünes) Zahnrad abnehmen und so wieder einsetzen, dass das Loch im Zahnrad (Bild 3, roter Pfeil) so weit wie möglich entfernt ist vom Loch für die Achse (Bild 3, grüner Pfeil); die Position des dritten (kleinen) Zahnrads darf dabei nicht geändert werden!
    Achse und Zahnstange so zueinander verdrehen, dass das Ende der Zahnstange (Bild 4, blauer Pfeil) in das Loch im gelben resp. grünen Zahnrad (roter Pfeil) fällt.


    SWRA-Einstellung.jpg


  • Rückwand des Motors wieder aufsetzen.

Nach der Wiedermontage des SWRA-Motors am Fahrzeug Wischerarm montieren und durch einen Probelauf testen, ob der Wischerarm in die (waagerechte) Endstellung zurückkehrt. Falls nicht, Wischerarm nochmals abnehmen und mit entsprechendem Versatz montieren.

Anmerkungen

  • Beschreibung und Bild zu "Endstellung des Motos einstellen" von Michael ("lovegood" im W126-Forum) zur Verfügung gestellt.