Sacco

Aus Wiki zur Mercedes Baureihe W126
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bruno Sacco, Designer und gebürtiger Italiener, ist zusammen mit dem Techniker Werner Breitschwerdt Vater und Schöpfer der Baureihe W 126.

Die Baureihe W126 war seine erste eigenständig verantwortete Baureihe, nachdem er 1978 zum Fachbereichsleiter des Fahrzeug-Designs bei der Daimler-Benz AG befördert worden war. Zuvor schon befasste er sich neben dem Design von Serienfahrzeugen mit Rennwagen und den Sicherheitsfahrzeug-Entwicklungen.

Er ist einer der wenigen Menschen, die ihr gesamtes Berufsleben in einem einzigen Unternehmen verbrachten. Nach 41 Jahren Dienst bei der DB AG wurde er pensioniert.

Da nicht wenige Fahrer des W126 sich den Wagen aufgrund seiner ansprechenden, eleganten Form kauften, wirkt Bruno Sacco in den Herzen der Youngtimer- und Oldtimer-Möger nach. Nur Architekten, Musikern und Schriftstellern ist normalerweise beschieden, nachhaltig das Leben ihnen unbekannter Mitmenschen beeinflusst zu haben.

Was für gute Köche gilt, gilt auch für Bruno Sacco: sie nutzen die besten Ergebnisse der eigenen Arbeit auch für sich selbst. Noch heute, in seinen 80er Lebensjahren, fährt Bruno Sacco eines der schönsten von ihm und seiner Mannschaft gezeichneten Autos, eine S-Klasse der Baureihe W 126

Ihm gehört eines der Topmodelle, ein spätes 560 SEC Coupé.


Siehe auch der ihm gewidmete Wikipedia-Artikel.