Motorlagerwechsel beim M116: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Wiki zur Mercedes Baureihe W126
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (Übersicht)
(Arbeitsfolge)
 
Zeile 55: Zeile 55:
 
* Beidseitig Motorstoßdämpfer von unten lösen (SW10, mit Gabelschlüssel SW7 an Kolbenstange gegenhalten).
 
* Beidseitig Motorstoßdämpfer von unten lösen (SW10, mit Gabelschlüssel SW7 an Kolbenstange gegenhalten).
 
* Beidseitig Inbusschraube SW8 von unten durch den Achsträger lösen (evtl. Lampe nötig, um die Schraube zu sehen).
 
* Beidseitig Inbusschraube SW8 von unten durch den Achsträger lösen (evtl. Lampe nötig, um die Schraube zu sehen).
 +
 +
 +
   [[Datei:Motorlager1.jpg|400px]]
 +
 +
 
*Motor mit Rangierwagenheber (Holzbrett zwischenlegen!) an Ölwanne vorsichtig anheben, bis genügend Raum zwischen Motorlager und Motorlagerbock ist (1-2 cm Luft beidseitig).
 
*Motor mit Rangierwagenheber (Holzbrett zwischenlegen!) an Ölwanne vorsichtig anheben, bis genügend Raum zwischen Motorlager und Motorlagerbock ist (1-2 cm Luft beidseitig).
* '''Tipp:''' ''Auf beiden Seiten Motorlagerbock von Motor abschrauben (je 4x SW13) und entfernen. Das dauert ein paar Minuten, aber dadurch werden die Schrauben des Motorlagers gut zugänglich - unbedingt empfehlenswert!''
+
* Blech zwischen Tragarm und Motorlager entfernen.
 +
* '''Tipp:''' ''Auf beiden Seiten Motorlagerbock von Motor abschrauben (blaue Pfeile, je 4x SW13) und entfernen. Das dauert ein paar Minuten, aber dadurch werden die Schrauben des Motorlagers gut zugänglich - unbedingt empfehlenswert!''
 +
 
 +
 
 +
   [[Datei:Motorlager2.jpg|400px]]
 +
 
 +
 
 
* Am Motorlager zwei Innensechskantschrauben SW6 lösen und Motorlager entnehmen. Auf der ''Beifahrerseite'' kann die vordere Schraube von oben gelöst werden; die hintere ist besser von der Motor-Unterseite erreichbar. Auf der ''Fahrerseite'' lassen sich beide Schrauben nur von unten lösen, da wegen des Auspuffkrümmers hier zu wenig Platz ist, um von oben zu schrauben.
 
* Am Motorlager zwei Innensechskantschrauben SW6 lösen und Motorlager entnehmen. Auf der ''Beifahrerseite'' kann die vordere Schraube von oben gelöst werden; die hintere ist besser von der Motor-Unterseite erreichbar. Auf der ''Fahrerseite'' lassen sich beide Schrauben nur von unten lösen, da wegen des Auspuffkrümmers hier zu wenig Platz ist, um von oben zu schrauben.
 
* Neue Motorlager am Fahrgestell festschrauben. Motorlagerböcke wieder am Motor festschrauben.
 
* Neue Motorlager am Fahrgestell festschrauben. Motorlagerböcke wieder am Motor festschrauben.
 +
* Blech zwischen Tragarm und Motorlager einlegen. Die Vorderseite (Fahrtrichtung) ist durch ein "V" gekennzeichnet.
 
* Motor vorsichtig absenken (Motorstoßdämpfer müssen durch das untere Auge gefädelt werden, vorsichtig arbeiten, damit sie nicht anstehen!).
 
* Motor vorsichtig absenken (Motorstoßdämpfer müssen durch das untere Auge gefädelt werden, vorsichtig arbeiten, damit sie nicht anstehen!).
 
* Motorstoßdämpfer festschrauben (mit Gabelschlüssel SW7 gegenhalten) und die beiden SW8-Innensechskantschrauben von unten durch den Achsträger wieder festschrauben (70 Nm lt. WIS).
 
* Motorstoßdämpfer festschrauben (mit Gabelschlüssel SW7 gegenhalten) und die beiden SW8-Innensechskantschrauben von unten durch den Achsträger wieder festschrauben (70 Nm lt. WIS).
 +
 +
Hier ist der Höhenunterschied zwischen gebrauchtem (links) und neuem Motorlager (rechts) deutlich zu sehen:
 +
 +
   [[Datei:Motorlager3.jpg|400px]]
 +
 +
  
 
Weitere Informationen siehe [[WIS]] '''22-0211 - Vordere Motorlager aus- und einbauen.'''
 
Weitere Informationen siehe [[WIS]] '''22-0211 - Vordere Motorlager aus- und einbauen.'''

Aktuelle Version vom 26. April 2019, 19:10 Uhr


Übersicht

Kurzbeschreibung Dieser Artikel beschreibt den Wechsel der beiden Motorlager beim M116. Die beiden Lager sind identisch und haben die gleiche Teilenummer!
Alle Positions- und Richtungsangaben erfolgen in Fahrtrichtung, sofern nicht weiter spezifiziert!
Schwierigkeitsgrad einfach mittel schwer Dauer
Hilfsperson keine Erleichterung unbedingt erforderlich 1 - 2 Stunden
Ressourcen Standardwerkzeuge Sonderwerkzeuge
  • Auffahrrampen oder Unterstellböcke
  • Rangierwagenheber
  • Holzbrett
  • (Taschen-)Lampe
  • 2x Motorlager A 123 241 30 13
  • Innensechskant SW6 und SW8
  • Gabelschlüssel SW7
  • Ringschlüssel/Stecknuß SW10 und SW13

(1/2"-Ratsche und Inbusnüsse sind ausreichend, eine 1/4"-Ratsche erleichtert das Arbeiten)

  • keine erforderlich.

Sicherheit

Warnung schwebende Last.svg.png GEFAHR
Gefahrenquelle: durch Herabfallen oder sonstige unerwartete Bewegungen schwerer Bauteile.
Gefahrenfolge: Schwere Verletzungen (Quetschungen, Abtrennen von Körperteilen) oder Tod können die Folge sein.
Gefahrenabwehr: In jedem Fall das Fahrzeug sicher hochbocken.

Arbeitsfolge

  • Fahrzeug vorne hochbocken und auf Unterstellböcke stellen bzw. auf Auffahrrampen fahren.
  • Beidseitig Motorstoßdämpfer von unten lösen (SW10, mit Gabelschlüssel SW7 an Kolbenstange gegenhalten).
  • Beidseitig Inbusschraube SW8 von unten durch den Achsträger lösen (evtl. Lampe nötig, um die Schraube zu sehen).


   Motorlager1.jpg


  • Motor mit Rangierwagenheber (Holzbrett zwischenlegen!) an Ölwanne vorsichtig anheben, bis genügend Raum zwischen Motorlager und Motorlagerbock ist (1-2 cm Luft beidseitig).
  • Blech zwischen Tragarm und Motorlager entfernen.
  • Tipp: Auf beiden Seiten Motorlagerbock von Motor abschrauben (blaue Pfeile, je 4x SW13) und entfernen. Das dauert ein paar Minuten, aber dadurch werden die Schrauben des Motorlagers gut zugänglich - unbedingt empfehlenswert!


   Motorlager2.jpg


  • Am Motorlager zwei Innensechskantschrauben SW6 lösen und Motorlager entnehmen. Auf der Beifahrerseite kann die vordere Schraube von oben gelöst werden; die hintere ist besser von der Motor-Unterseite erreichbar. Auf der Fahrerseite lassen sich beide Schrauben nur von unten lösen, da wegen des Auspuffkrümmers hier zu wenig Platz ist, um von oben zu schrauben.
  • Neue Motorlager am Fahrgestell festschrauben. Motorlagerböcke wieder am Motor festschrauben.
  • Blech zwischen Tragarm und Motorlager einlegen. Die Vorderseite (Fahrtrichtung) ist durch ein "V" gekennzeichnet.
  • Motor vorsichtig absenken (Motorstoßdämpfer müssen durch das untere Auge gefädelt werden, vorsichtig arbeiten, damit sie nicht anstehen!).
  • Motorstoßdämpfer festschrauben (mit Gabelschlüssel SW7 gegenhalten) und die beiden SW8-Innensechskantschrauben von unten durch den Achsträger wieder festschrauben (70 Nm lt. WIS).

Hier ist der Höhenunterschied zwischen gebrauchtem (links) und neuem Motorlager (rechts) deutlich zu sehen:

   Motorlager3.jpg


Weitere Informationen siehe WIS 22-0211 - Vordere Motorlager aus- und einbauen.