Airbag-Lenkrad ausbauen: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Wiki zur Mercedes Baureihe W126
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Ausbau des Lenkrads)
 
Zeile 74: Zeile 74:
  
 
* '''Wichtig:''' ''Airbag-Einheit immer so lagern, dass die gepolsterte Seite nach oben zeigt!''
 
* '''Wichtig:''' ''Airbag-Einheit immer so lagern, dass die gepolsterte Seite nach oben zeigt!''
* Zündschlüssel in Position "I" drehen - hiermit wird verhindert, daß beim Lösen der zentralen Lenkradschraube das Lenkschloß einrastet. '''Lenkrad also keinesfalls mittels Lenkschloß fixieren''', dabei besteht die Gefahr eines Bruchs des Schloßbolzens!
+
* Zündschlüssel in Position I drehen, hiermit wird verhindert, daß beim Lösen der zentralen Lenkradschraube das Lenkschloß einrastet. '''Lenkrad also keinesfalls mittels Lenkschloß fixieren''', dabei besteht die Gefahr eines Bruchs des Schloßbolzens!
 
* Selbstsichernde Senkschraube des Lenkrads mit Inbus-Steckschlüssel lösen (ggf. Verlängerung und Hilfsperson erforderlich).  
 
* Selbstsichernde Senkschraube des Lenkrads mit Inbus-Steckschlüssel lösen (ggf. Verlängerung und Hilfsperson erforderlich).  
  
Zeile 86: Zeile 86:
  
 
   [[Datei: Tempomat-ASR-07.jpg|300px]]
 
   [[Datei: Tempomat-ASR-07.jpg|300px]]
 +
  
 
=== Einbau des Lenkrads ===
 
=== Einbau des Lenkrads ===
Zeile 101: Zeile 102:
 
* Fahrzeug vorne sowohl rechts als auch links aufbocken, so daß beide Vorderräder frei sind.
 
* Fahrzeug vorne sowohl rechts als auch links aufbocken, so daß beide Vorderräder frei sind.
 
* Ein Vorderrad von Hand so gut es geht gerade stellen (natürlich nur dann, wenn das Lenkrad bereits ausgebaut ist, sonst einfach das Lenkrad drehen).
 
* Ein Vorderrad von Hand so gut es geht gerade stellen (natürlich nur dann, wenn das Lenkrad bereits ausgebaut ist, sonst einfach das Lenkrad drehen).
* Unter dem Wagen am Lenkgetriebe Blindschraube (SW12) ausdrehen. ''Vorsicht:'' Es kann ein wenig Öl aus dem Lenkgetriebe austreten.
+
* Unter dem Wagen am Lenkgetriebe Blindschraube (SW 12) ausdrehen. ''Vorsicht:'' Es kann ein wenig Öl aus dem Lenkgetriebe austreten.
* Mit einer Taschenlampe das Loch ausleuchten, hineinschauen und prüfen, ob im Lenkstab eine kleine Aussparung sichtbar ist. Wenn ja, steht das Lenkgetriebe mittig; wenn nein, vorsichtig an einem der Vorderräder in Richtung gerade drehen, bis die Aussparung sichtbar wird.  
+
* Mit einer Taschenlampe das Loch ausleuchten, hineinschauen und nachsehen, ob im Lenkstab eine kleine Aussparung sichtbar ist. Wenn ja, steht das Lenkgetriebe mittig; wenn nein, vorsichtig an einem der Vorderräder in Richtung gerade drehen, bis die Aussparung sichtbar wird.  
* ''Optional:'' [[Fixierschraube|Lenkungsfixierschraube]] (oder Equivalent dazu) Eindrehen um das Lenkgetriebe vorübergehend zu fixieren.
+
* ''Optional:'' [[Fixierschraube|Lenkungsfixierschraube]] (oder Äquivalent dazu) eindrehen, um das Lenkgetriebe vorübergehend zu fixieren.
* Im Fahrzeug an der Lenkspindel nachsehen, ob der Rückstellnocke der Richtungsanzeige mittig über demBlinkhebel steht. Wenn ja, sind Spindel und Lenkgetriebe gerade, das Lenkrad kann nun (ebenfalls gerade) aufgesteckt werden.
+
* Im Fahrzeug an der Lenkspindel nachsehen, ob der Rückstellnocken der Richtungsanzeige mittig über dem Blinkhebel steht. Wenn ja, sind Spindel und Lenkgetriebe gerade, das Lenkrad kann nun (ebenfalls gerade) aufgesteckt werden.
 
* Wurde eine Fixierschraube verwendet, kann diese nun wieder entfernt werden; die Öffnung mit der Blindschraube wieder verschließen.
 
* Wurde eine Fixierschraube verwendet, kann diese nun wieder entfernt werden; die Öffnung mit der Blindschraube wieder verschließen.
 
* Steht das Auto fahrfertig wieder auf den Rädern, Probefahrt machen!  
 
* Steht das Auto fahrfertig wieder auf den Rädern, Probefahrt machen!  

Aktuelle Version vom 5. November 2019, 14:44 Uhr


Übersicht

Kurzbeschreibung Dieser Artikel beschreibt den Ausbau des Airbag-Lenkrads. Achtung: Unbedingt Rechtsvorschriften beachten!
Alle Positions- und Richtungsangaben erfolgen in Fahrtrichtung, sofern nicht weiter spezifiziert!
Schwierigkeitsgrad einfach mittel schwer Dauer
Hilfsperson keine Erleichterung unbedingt erforderlich 0,5 Stunden
Ressourcen Standardwerkzeuge Sonderwerkzeuge
  • Schraubensicherung
  • Maulschlüssel SW13 (für Batterie)
  • Stecknuss 10mm
  • Inbus-Steckschlüssel SW10
  • Torx-Steckschlüssel T30
  • Drehmomentschlüssel
  • Ratsche, ggf. Verlängerung
  • Schraubendreher Schlitz und Kreuz
  • keine erforderlich.

Sicherheit

Gefahr-allg.svg.png GEFAHR
Gefahrenquelle: Unsachgemäßes Arbeiten - Die Lenkung ist ein sicherheitsrelevantes Bauteil!
Gefahrenfolge: Schwere Verletzungen oder Tod können die Folge sein.
Gefahrenabwehr: Diese Arbeit durch qualifizierte Fachwerkstatt ausführen lassen!

Rechtsvorschriften

Der Pyrotechnische Satz einer Airbag-Einheit fällt unter die Regelungen des Sprengstoffgesetzes in Deutschland: Der Ein– und Ausbau von Airbags und Gurtstraffereinheiten darf nur von sachkundigen Personen ausgeführt werden, die entweder vom Automobilhersteller oder einem entsprechenden Institut geschult worden sind. Demontage und Einbau durch ungeschulte Personen können zu schwersten Verletzungen führen, falls der Airbag hierbei auslöst, oder zu einem Versagen im Falle eines Unfalles. Ungeschulten Privatpersonen dürfen Airbag-Einheiten, zum Beispiel im Wege des Ersatzteilkaufs, nicht ausgehändigt werden.


Arbeitsfolge

Ausbau des Lenkrads

  • Batterie abklemmen (Radio-Code?).
  • Im Beifahrer-Fußraum Fußmatte entnehmen. Kunststoffplatte (Fußstütze) an der Spritzwand losschrauben (1x Kunststoffmutter 10 mm) und entnehmen.
  • Rote Airbag-Steckverbindung trennen.
  • Airbag-Einheit lösen: Dazu mit Torx-Schlüssel T30 zwei Schrauben auf der Lenkrad-Rückseite (links und rechts) lösen. Airbag-Einheit dabei festhalten. Das Foto des ausgebauten Lenkrads zeigt die Lage der Torx-Schrauben:


   Airbag-Torx.jpg


  • Airbag-Einheit abnehmen und Steckverbindung am Airbag lösen (Kabel von der Airbag-Einheit zum Lenkrad).


   Tempomat-ASR-01.jpg   Tempomat-ASR-03.jpg


  • Wichtig: Airbag-Einheit immer so lagern, dass die gepolsterte Seite nach oben zeigt!
  • Zündschlüssel in Position I drehen, hiermit wird verhindert, daß beim Lösen der zentralen Lenkradschraube das Lenkschloß einrastet. Lenkrad also keinesfalls mittels Lenkschloß fixieren, dabei besteht die Gefahr eines Bruchs des Schloßbolzens!
  • Selbstsichernde Senkschraube des Lenkrads mit Inbus-Steckschlüssel lösen (ggf. Verlängerung und Hilfsperson erforderlich).


   Tempomat-ASR-06.jpg


  • Einbaulage des Lenkrads mittels Markierungen (z.B. Edding-Stift) vor dem Abziehen sicherstellen.
  • Lenkrad abziehen.


   Tempomat-ASR-07.jpg


Einbau des Lenkrads

  • Lenkrad so auf die Lenkspindel aufsetzen, dass die Markierungen übereinstimmen.
  • Senkschraube mit Schraubensicherung versehen und mit 80 Nm festschrauben; Lenkrad dabei fixieren (siehe Ausbau-Anleitung).
  • Steckverbindung zur Airbag-Einheit wiederherstellen. Die Steckverbindung muss hörbar einrasten.
  • Airbag-Einheit aufsetzen und linke Torx-Schraube mit 6 Nm festziehen. Auf der rechten Seite Torxschraube nur leicht eindrehen, dann Airbag-Einheit leicht vom Lenkrad wegziehen, festhalten und Schraube ebenfalls mit 6 Nm festziehen.
  • Durch leichte Schläge auf das Lenkrad prüfen, ob Klappergeräsuche auftreten. In diesem Fall den vorigen Schritt wiederholen.
  • Im Beifahrer-Fußraum rote Airbag-Steckverbindung wiederherstellen, Fußstütze montieren und Fußmatte wieder einlegen.
  • Batterie anklemmen (evtl. Radio-Code neu eingeben).

Steht das Lenkrad gerade?

Wer nicht sicher ist, ob sein Lenkrad wirklich gerade (mittig) auf der Lenkspindel sitzt, kann das folgendermaßen überprüfen:

  • Fahrzeug vorne sowohl rechts als auch links aufbocken, so daß beide Vorderräder frei sind.
  • Ein Vorderrad von Hand so gut es geht gerade stellen (natürlich nur dann, wenn das Lenkrad bereits ausgebaut ist, sonst einfach das Lenkrad drehen).
  • Unter dem Wagen am Lenkgetriebe Blindschraube (SW 12) ausdrehen. Vorsicht: Es kann ein wenig Öl aus dem Lenkgetriebe austreten.
  • Mit einer Taschenlampe das Loch ausleuchten, hineinschauen und nachsehen, ob im Lenkstab eine kleine Aussparung sichtbar ist. Wenn ja, steht das Lenkgetriebe mittig; wenn nein, vorsichtig an einem der Vorderräder in Richtung gerade drehen, bis die Aussparung sichtbar wird.
  • Optional: Lenkungsfixierschraube (oder Äquivalent dazu) eindrehen, um das Lenkgetriebe vorübergehend zu fixieren.
  • Im Fahrzeug an der Lenkspindel nachsehen, ob der Rückstellnocken der Richtungsanzeige mittig über dem Blinkhebel steht. Wenn ja, sind Spindel und Lenkgetriebe gerade, das Lenkrad kann nun (ebenfalls gerade) aufgesteckt werden.
  • Wurde eine Fixierschraube verwendet, kann diese nun wieder entfernt werden; die Öffnung mit der Blindschraube wieder verschließen.
  • Steht das Auto fahrfertig wieder auf den Rädern, Probefahrt machen!
  • Fährt das Fahrzeug bei geradem Lenkrad geradeaus, war/ist alles richtig.
  • Muss man das Lenkrad (schief) drehen, um überhaupt geradeaus fahren zu können, muss die Spur neu eingestellt werden. Die Spur wurde vorher mit einem schiefen Lenkrad eingestellt und muss nun korrigiert werden.

Ergänzende Hinweis

Weitere Informationen siehe WIS 91-660 Airbag Einheit am Lenkrad aus-, einbauen und 46-610 Lenkrad aus-, einbauen.